S C H U L J A H R   2 0 1 6 / 1 7

                Ja, ein Kapitel geht zu Ende

 

Wir wünschen all unseren ehemaligen Viertklässlerinnen und Viertklässlern viel Glück auf ihren neuen Schulen!

 

              Besuchertage der Wackelzähne

 

Dass Wackelzähne Grundschulklassen besuchen und im Unterricht dabei sind, ist so selten nicht und ein unbestrittener Vorteil, wenn sich die Räumlichkeiten der Vorschulkinder unter dem Schuldach befinden. Ebenso finden monatlich gemeinsame Sportstunden mit Wackelzähnen und Erstklässlern statt. Nun aber sollten die Wackelzähne einen ganzen Schultag von 8 bis 12 Uhr miterleben. Dazu luden die Klassen 1 a und 1 b ein.

In weniger als 10 Wochen feiern wir Einschulung. Die Besuchertage zeigten deutlich, dass die künftigen Erstklässler sehr motiviert, neugierig und wissbegierig sind. 

 

                Viele Hände - schnelles Ende

 

Diese Morgenaufgabe gefiel jedem Erstklässler: Früh am Morgen kam der Apfelthomas mit seinem Traktor sowie 500 Liter feinstem Humus auf den Schulhof getuckert. Die beiden Hochbeete mussten dringend aufgefüllt werden. Zum Glück hatte er auch jede Menge Eimer und eine Schaufel dabei. "Apfelthomas wird die Eimer füllen und wir bringen die Erde zu den Beeten", erkannte Herbert schnell. Gesagt, getan!

Danke, Herr Becker, für die Spende, Ihre Unterstützung und die Arbeit mit den Kindern.

 

Aaron belegt 1. Platz bei jugend creativ

Ende Mai fand die Preisverleihung des Malwettbewerbs der Volksbank (jugend creativ) statt. In vier verschiedenen Alterskategorien wurden jeweils ein Sonderpreis sowie die Plätze 3 bis 1 ausgezeichnet und mit Gutscheinen im Wert von 20,- bis 50,- € bedacht.

Wir gratulieren Aaron Gärtner, Schüler der Klasse 3 b, ganz herzlich zum großartigen 1. Platz in der Altersgruppe 3. und 4. Klassen. Auf regionaler Ebene nahmen insgesamt über 600 Bilder teil. Sämtliche Preisträger nehmen nun an der Preisverleihung auf Landesebene teil.

 

               Känguru der Mathematik 2017

 

Auch dieses Jahr haben die Dritt- und Viertklässler wieder beim Känguruwettbewerb mitgeknobelt und -gerechnet - und tolle Preise gewonnen.

Jedes Kind hat eine Urkunde und den Känguru-Drehwurm, mit dem sich ganz unterschiedliche Figuren zurechtdrehen lassen, bekommen, und natürlich die Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2017“, die neben den Aufgaben und Lösungen viele zusätzliche Knobeleien enthält.
Den weitesten Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) machte Julius Guthörl aus der Klasse 4 und bekam ein T-Shirt.
Die meisten Punkte (88,75) erreichte Maria Heinen aus der Klasse 3a und gewann einen zweiten Platz sowie ein kniffliges Piratenspiel.
Wir freuen uns schon jetzt auf den Känguruwettbewerb 2018!

 

      Fußballturnier der Trierer Grundschulen

 

Am 24. Mai 2017 fand das diesjährige Fußballturnier der Trierer Grundschulen in Feyen statt. Da unsere Viertklässler auf wohlverdienter Abschlussfahrt in Cochem waren, hatte das ausschließlich aus Drittklässlern bestehende Schulteam eine große Aufgabe zu bewältigen - nicht nur, dass sie zum ersten mal an einem solchen Turnier teilnahmen, sie konnten eben nicht auf die älteren und erfahrenen Fußballer des 4. Schuljahres bauen.

 

Unterm Strich erreichte die Mannschaft einen erfolgreichen 14. Platz bei 25 teilnehmenden Fußballteams. Die Kinder und unsere Schulleiterin Frau Brenner, die  die Spieler an diesem Tag begleitete, waren zweifelsohne zufrieden.

 

Mit Freundschaft wird das Leben ein Hit

 

Schulmusical begeistert Publikum -

 

Es ist ein kühnes Unternehmen: eine Schulaufführung, in der alle Kinder einer Schule auf der Bühne stehen, sei es singend, schauspielernd, trommelnd oder tanzend.  

Mit einem Jahr Verspätung - schließlich bot sich in Pfalzel kein geeigneter Aufführungsort mehr - begann man nun in diesem Schuljahr mit der Einstudierung des Musicals "Tuishi pamoja". In monatelanger Vorbereitung, unter organisatorischer Federführung von Elke Jenniges und Martin Kahn, gelang es zahlreichen Eltern, dem Schulelternbeirat, dem Förderverein, dem Leiter des Schulchores sowie dem Lehrerkollegium mit ihrer Schulsozialarbeiterin eine Projektwoche zu konzipieren, die am Freitag durch zwei Generalproben und am Samstag durch zwei Aufführungen mit jeweils zwei verschiedenen Besetzungen einen erfolgreichen Abschluss finden sollte. Das FSG Trier bot freundlicherweise seine Aula und weitere Räumlichkeiten für die Einstudierung und die Aufführungen an. Bald begannen wöchentliche Chorproben mit Axel Simon, dem Chorleiter unseres Schulchores, sowie Sprechproben mit Nicole Burghardt und Martin Kahn. In der Projektwoche wurde der Flügel bald von einer größeren Instrumentierung unterstützt. Die verschiedenen Arbeitsgruppen (Bühnenbild/ Kostüme/ Werbung/ Sponsoring/ Licht- und Tontechnik/ Catering, Auf- und Abbauteam) hatten ebenso alle Hände voll zu tun.

Die viele Arbeit wurde belohnt: Souverän und stolz präsentierten über 100 kleine Künstler ihr afrikanisches Musical auch vor großem Publikum, zeigten ihr Können und ihre Freude auf der Bühne und ließen sich nach langem, tosenden Applaus schnell zu einer Zugabe überreden. Spätestens in diesem Moment ist gewiss: Kühne Unternehmen sind dazu da, in Angriff genommen zu werden.

Im Namen der Kinder danken wir allen helfenden Händen, die vor und während der Projektwoche sowie am Aufführungstag zum Gelingen beigetragen haben sowie allen Sponsoren und freuen uns schon sehr auf unser Helferfest.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

           SWT-Schullaufmeisterschaften 2017

 

Über 40 Kinder der Klassen 2, 3 und 4 fuhren wie auch schon im letzten Jahr zu den Schullaufmeisterschaften ins Moselstadion. Bei traumhaftem Wetter mussten wir unsere Schnelligkeit und Ausdauer über 1000 m bzw. 1500 m unter Beweis stellen. In vier Läufen erreichten Nikita Gendelmann, Maria Heinen, Paul Feltes und Elias Nerling einen tollen 7. Platz. Josefine Burghardt schaffte in ihrem letzten Jahr für die Grundschule sogar den 6. Platz und durfte mit aufs Siegertreppchen. Einen 2. Platz in der Teamwertung erliefen Nikita Gendelmann, Bruno Roth und Kevin Milchin in ihrer Altersklasse.

Wir möchten uns bei Frau Sausen, Frau Bohlen, Frau Jansen und Frau Schu für die Unterstützung und die Begleitung bedanken! 

 

                             Ein letztes Mal

 

Im 4. Schuljahr findet auf einmal alles zum letzten Mal statt. So auch das Handballturnier der Trierer Grundschulen. Als Abschluss durften in diesem Jahr alle Viertklässler mit Frau Barbian und Frau Razen in die Wolfsberg-halle fahren. Unterstützt wurden wir von Jonas May. Krankheitsbedingt konnte Elias Nerling leider nicht mitfahren. Es waren spannende Spiele und am Ende konnten die Mädchen den 5. Platz und die Jungen den 9. Platz erringen.

Wir bedanken uns bei den vielen mitgereisten Eltern und Geschwistern für die lautstarke Unterstützung.

 

Fußball-Lesecafé im April

Ein Dankeschön an:

- die Eltern der Klasse 1 b für die Ausrichtung der Caféteria und

  der Kreativwerkstatt,

- die Trainer des TSC Pfalzel Frank Bertges, Andreas Franzen

  und Kai Schröder sowie unsere Schulsozialarbeiterin Ruth

  Lehnen, die den Kindern aus Fußballbüchern vorlasen,

- Chris Keilmann von der Eintracht Trier und "Benne" von der

   Kick-it-Fußballschule,

- Pascal und Jörg Schmitt sowie Rudi Steines für das abschlie-

  ßende Toreschießen und

- alle helfenden Händen, die zum Gelingen des Lesecafés bei-

  getragen haben.

 

       Spielepause nach wie vor sehr beliebt

 

Mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Lehnen kehrte auch wieder die beliebte Spielepause zurück. Jeden Freitag in der großen Pause freuen sich viele Kinder auf ein wöchentlich wechselndes Pausenspiel. Von Gummitwist bis zur Wurfmaschine, von Frisbeewerfen bis Slackline - manchmal heißt es Schlangestehen, so groß ist der Andrang.  

Zum Buddeln und Graben lädt das Sandspielzeug ein, das Kinder selbst zur Verfügung gestellt haben bzw. gespendet wurde. Da die Dritt- und Viertklässler bereits den Spieledienst sowie den Sanitäterdienst übernehmen, kümmern sich nun die Zweitklässler um die Sandspielsachen.

 

Dreck-weg-Tag am 25. März 2017

 

Rotary Club verschenkt 3000 Bücher

 

Der Rotary Club Trier untstützt mit 3000 Bücherspenden die Entwicklung der Lesemotivation und -fertigkeit junger Leser und Leserinnen. Am 13. März 2017 fand hierzu eine feierliche Übergabe an Vertreter von 18 Trierer Grundschulen statt.

 

Pfalzel forscht 

 

Der Forschertag ist seit Jahren fester Bestandteil im Kooperationskalender der KiTa St. Adula und unserer Grundschule. So forschten am 2. Februar 2017 über 130 Kinder - Wackelzähne und Grundschüler gemeinsam - in 11 Forschergruppen, die von Lehrern, Erziehern, unserer Schulsozialarbeiterin sowie von Eltern angeboten wurden. Breit war die thematische Pallette: von Licht bis zu Geräuschen, von Kinderrechten bis zur Entstehung von Tag und Nacht, von Verständigung ohne Worte bis zu Kindern in anderen Ländern, vom Experimentieren mit Flüssigkeiten bis zum Brausevulkan. Eine Gruppe begann die Arbeit an einem Energieforscherprojekt, mit dem sich die Grundschule an einem Wettbewerb beteiligen wird.

Am Nachmittag präsentierten alle Gruppen im Rahmen des monatlich stattfindenden Lesecafés ihre Ergebnisse. So konnten besonders zahlreiche Gäste begrüßt werden, und das war auch gut so: Schließlich feierten wir den 2. Geburtstag dieser beliebten Veranstaltung.

Ein riesengroßes Dankeschön allen helfenden Händen, insbesondere Frau Naber und Frau Conrad für die Durchführung einer eigenen Forschergruppe und Frau Burghardt, die das Geschehen am Vormittag wiederum in Fotos festhielt. Danke aber auch an Frau Alt, unserer Schulbegleiterin Frau Feldmann, Herrn Lauer, Herrn May, Frau Schu, Frau Thömmes, Frau Walmroth, Herrn Weibler und Frau Werwie-Heid.

Den beiden Fördervereinen der KiTa und der Grundschule danken wir für die finanzielle Unterstützung des Forschertages.

 

Schulausflug auf schnellen Kufen

 

Alles begann mit der Frage unserer Fördervereinsvorsitzenden, Kirsten Jansen: "Die Wanderungen zum Weisshauswald sind ja immer gut und schön, aber fällt uns nicht mal ein anderes Ausflugsziel ein?"  Und als dann noch die Kassenwartin Sylvia Stickel meinte, dass sich über eine Fahrtkostenübernahme reden ließe, dann war man sich schnell einig, dass der diesjährige Schulausflug in die Eislaufhalle nach Bitburg führen soll.

Die Aufregung war groß - und bald konnten über 100 Kinder in drei Bussen einen wunderschönen Sonnenaufgang über einer Schneelandschaft erleben. Kaum angekommen hieß es, unzählige Schittschuhe zu schnüren - und dann konnte es endlich starten: das wunderbare Eiserlebnis.

Ein großes Dankeschön dem Förderverein für die großzügige Übernahme der gesamten Fahrtkosten und vor allem den helfenden Müttern: Frau Bindges, Frau Fenzel, Frau Heinen, Frau Lautwein sowie Frau Pojanow.

 

Schulteam belegt 6.Platz

 

Zur diesjährigen Basketball-Stadtmeisterschaft der Trierer Grundschulen fuhren 10 Kinder der Klassen 3 und 4, die in den Wochen davor fleißig trainiert haben. Dabei belegten wir einen erfolgreichen 6. Platz.

Bedanken möchten wir uns bei den vielen Eltern und Großeltern, die uns auf den Zuschauerrängen der Arena unterstützt haben und natürlich bei unseren Trainern: Herr Gärtner, Herr Maier und Herr Razen. 

 

Schulchor gestaltet Gottesdienst

 

Am 3. Dezember 2016 unterstützte unser Schulchor unter der Leitung von Axel Simon einen adventlichen Gottesdienst musikalisch. 35 Kinder sagten im Vorfeld diesem Auftritt zu - 35 Kinder sangen am Abend von der Empore der Marienstiftskirche. Im Anschluss gab es eine kleine Orgelführung.

 

                         Alle Jahre wieder...

 

... lockt der Waffelstand unserer Grundschule in der Trierer Innenstadt. Bei frostigen Temperaturen wurden Glühwein, Kuchen, Plätzchen und Waffeln verkauft.

Stattliche 589,50 Euro konnten so eingenommen werden - Geld, das allen Kindern unserer Schule zugute kommt. Ein herzliches Dankeschön allen Kuchenbäckern und den Eltern, die einen Standdienst übernahmen bzw. maßgeblich an der Organisation bzw. beim Auf- und Abbau beteiligt waren: Herrn Gärtner, Frau Heinen, Frau und Herrn Jansen, Frau Knopp, Herrn Maximini, Herrn Rose, Frau Thömmes, Frau Thull, beiden Frau Webers (Klasse 2 und 4) sowie Herrn Weibler.

 

2. Anlauf gelungen!

Ibo begeistert kleine und große Grundschüler

 

Nachdem der bekannte Kinderbuchautor Ibo Ndaye Anfang des Monats plötzlich erkrankte und die geplanten Lesungen nicht stattfinden konnten, war die Freude umso größer, als es hieß, dass sie noch im gleichen Monat nachgeholt werden sollten. Nach seiner Genesung setzte sich der Märchenerzähler aus dem Senegal direkt in den Zug von seiner Wahlheimat Saarbrücken nach Pfalzel, um allen Grundschüler von seinen Geschichten zu erzählen. Zu erzählen! Das ist, was Ibo ausmacht. Er nimmt die Kinder mit Daumenklavier, einer unverwechselbaren Mimik und Körpersprache mit auf Reisen durch die geheimsnisvollen Weiten Afrikas - stets darauf bedacht, die Kinder aktiv einzubinden, aber auch stille Momente zu schaffen. 

Es wurde geklatscht, getrommelt, geschauspielert, gesungen, getanzt und vor allem eins: sehr viel gelacht! Die Bilder sprechen für sich.

Ein herzliches Dankeschön dem Förderverein der Schule, der die kompletten Kosten für beide Lesungen übernommen hat. 

 

Lesetüten mit Lesefutter

 

Als die jetzigen Paten ihre erste Patenaktion vorbereiteten, waren sie noch Drittklässler und ihre Patenkinder Wackelzähne, wurden doch Wochen vor den Sommerferien die bis dahin noch schneeweißen Lesetüten kreativ und vor allem knallbunt gestaltet. Nun - nachdem die Erstklässler ihre ersten Schulwochen gemeistert haben - war es soweit: Frau Roth von der Buchhandlung Stephanus Trier kam mit prall gefüllten Lesetüten nach Pfalzel und ließ diese durch die Paten an ihre Patenkinder überreichen. Diese freuten sich über ein Piratenbuch, Lesezeichen, Luftballons und vieles mehr.

 

Herzlich willkommen!

 

32 Erstklässler bei strahlendem Sonnenschein eingeschult 

 

S C H U L J A H R   2 0 1 5 / 1 6

Theater-AG erfreut ein weiteres Mal die Schulkinder und Wackelzähne

 

Stadtsportfest 2016

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 10 Kinder der Klassen 2 bis 4 am Leichtathletik-Sportfest der Trierer Grundschulen im Moselstadion teil. Wie auch bei den Bundesjugendspielen ging es um die 3 Disziplinen Laufen, Springen und Werfen. Die letzte Disziplin war die 8 x 50 m - Staffel, die wir auch in diesem Jahr gewannen. Am Schluss konnte die gemischte Mannschaft mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Das Highlight des Tages verdanken wir aber einigen Spielern der Eintracht Trier, die nach ihrem Training noch das ein oder andere Foto mit uns machten :)

Ein großes Dankeschön gilt auch Frau Kimmelmann und Herrn Razen, die uns zum Sportfest begleiteten.

 

Elias und Josefine rasen durch Triers Gassen...

... und über 30 Pfalz'ler Mädchen und Jungen hinterher. Danke allen Kindern, die für unsere Grundschule gestartet sind.

 

Petrus hat ein Einsehen  -  Bundesjugendspiele finden im Trockenen statt

In einer offensichtlich eigens für unser Sportfest eingelegten Re-genpause galt es, weit zu springen, schnell zu sprinten, Ausdauer beim 800 m - bzw. 1000 m - Lauf zu beweisen und weit zu werfen. Was für in buntes Gewusel auf dem Biewerer Sportplatz! Unter der guten Organisation von Frau Barbian, durch den Applaus einiger Zuschauer und vor allem wegen der sehr tüchtigen und bestens gelaunten Helfer - einige schauen mittlerweile auf jahrelange Sportfesterfahrung zurück - konnten die Bundesjugendspiele wiederum reibungslos und rasch absolviert werden. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde und die Gewinner einer Ehrenurkunde wurden insbesondere geehrt. Wieder in der Schule angelangt, gab es Eis für alle... und am Nachmittag konnte es dann getrost wieder regnen...

Unser Dank gilt Frau Amann, Frau Boden, Frau Gärtner, Frau N. Kimmelmann, Frau S. Kimmelmann, Frau Knopp, Frau Lorenz, Frau Lautwein, Herrn May, Herrn Nerling, Frau Weber, Frau Zareba sowie Frau Burghardt, die dieses Ereignis wieder in unzähligen Fotos festgehalten hat. Dank auch dem Förderverein für das erfrischende Eis.

 

Der Verkehrszauberer gibt zwei Vorstellungen

Zur großen Freude der Wackelzähne sowie der Erst- und Zweitklässler machte der Verkehrszauberer in Pfalzel Halt und erfreute die Jüngsten mit zwei gelungenen Vorstellungen.

 

Tuishi pamoja - Wir wollen Freunde sein

"Tuishi pamoja - Wir wollen Freunde sein - so lautete in diesem Jahr das Motto unseres Schulfestes, das sich an eine Projektwoche zum Thema Afrika anschloss. Nach der Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Brenner erklangen unter der Leitung von Marcus Stoll zwei Ständchen der Dritt- und Viertklässler, die am Projekt Musikklasse teilnehmen. Im Anschluss daran sang unter der Leitung von Axel Simon der Schulchor, bestehend aus allen Kindern aller Klassen, Lieder aus dem Musical "Tuishi pamuja", dessen Geschichte von Lina und Ronja erzählt wurde. Lea, Lucia und Noah bewiesen bei ihren solistischen Darbietungen besonderen Mut.

Während der Präsentation zeigten die Kinder aller Projektgruppen, was sie an den vorangegangenen Tagen gelernt und gearbeitet haben, stellten Bastelarbeiten aus, führten Tänze auf und luden die Gäste ein, afrikanische Rhythmen mitzutrommeln.

Danach begann ein buntes Treiben, wie es sich für ein Schulfest gehört: ein Fahrzeugparcour erfreute die Kinder genauso sehr wie das Glücksrad und die Kinderdisco. Auch der Löschzug Pfalzel war mit einem Feuerwehrfahrzeug vor Ort. Die Cafeteria hatte geöffnet und für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt.

Wiederum gilt allen fleißigen Helfern unser Dank - ganz besonders Herrn Gärtner und dem SEB unserer Schule.

 

So ging es in den Projektgruppen zu:

 

Von Farbexplosionen unterm Baum der Erkenntnis - Forschertag 2016

Ende Mai fand der Forschertag an unserer Schule statt. Die Erst- und Zweitklässler forschten gemeinsam mit den Wackelzähnen, die Drittklässler zusammen mit den Viertklässlern. Wie gewohnt konnten die Kinder zuvor angeben, in welcher Gruppe sie gern einen ganzen Tag lang forschen wollten. Da fiel die Wahl gar nicht so leicht: von Planeten bis Wasser, von den fünf Sinnen bis zu "Farbexplosionen" war alles dabei. Die älteren Schüler widmeten sich den Aggregatzuständen sowie den Seifenblasen und dokumentierten in Protokollen ihre Beobachtungen. Der Baum der Erkenntnis half dabei, so manches Phänomen besser zu ver-stehen.

Ein Dankeschön allen Helfern aus der Elternschaft, ganz besonders aber an Frau Naber, die ein weiteres mal eine eigene Forschergruppe angeboten hat.


Eindrücke von der Schullaufmeisterschaft 2016

 

 

Schulwandertag

Ende April wanderten alle Grundschüler sowie die Wackelzähne in den Weisshauswald. Nach dem gemeinsamen Picknick gab es Zeit zum Spielen, Klettern, Schnitzen und Tollen. Wer noch über ausreichend Kräfte verfügte, wanderte weiter zu den Tiergehegen. Nach und nach trafen alle Kinder auf dem Biewerer Sportplatz ein.

War das Feuermachen und Stockbrotbacken die Jahre zuvor eine bewährte One-(Wo)Man-Show (an dieser Stelle liebe Grüße an Frau Lehnen), vollbrachten in diesem Jahr einige Eltern der Klasse 2 b eine beeindruckende logistische Meisterleistung: Schließlich wollten sich über 100 Kinder diese Leckerei nicht entgehen lassen. Ein großes Dankeschön daher an Herrn May (für's fachgerechte Entzünden und Löschen) sowie Frau Abimbola, Frau Boden, Frau Gärtner und Frau Kimmelmann.

 

 

Gaaaaaanz in weiß ...

... erstrahlen weitere Fensterrahmen unserer Schule. Nun wurden auch die Fenster der Klassen 1 b und 3 gestrichen. Danke sagen wir allen Helfern und den Eltern, die hervorragend für deren leibliches Wohl gesorgt haben.

 

Wetterfeste Chorsänger lassen Kornmarkt erklingen

Keine Frage: Das Aprilwetter machte zur Chormeile seinem Namen alle Ehre. Doch als die fast 40 Sängerinnen und Sänger, die sich seit Wochen mit ihrem Chorleiter Axel Simon auf diesen Auftritt vorbereitet haben, die Bühne auf dem Kornmarkt betraten und von niemandem geringeren als dem Hallensprecher der Arena, Chris Schmidt, anmoderiert und einzeln vorgestellt wurden, waren Kälte und Regen schnell vergessen.
Mit einem beachtlichen Programm präsentierte sich der Schulchor seinem Publikum, in dem - wie bereits im vergangenen Jahr auch - zahlreiche Eltern und Lehrer zu finden waren und das die Kinder nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gehen ließ.
Ein Dank den Betreuern Frau Jansen, Frau Knopp, Frau und Herrn Nerling; dem Förderverein für die Übernahme der Fahrtkosten und ganz besonders an Axel Simon, der Woche für Woche mit allen Grundschülern probt. Der nächste Auftritt des Schulchores wird auf dem Schulfest im Juni zu erleben sein.

 

Uns schöner Pfalzel

Die Schule beteiligte sich auch in diesem Jahr am Dreck-Weg-Tag der Ortsgemeinde. Danke allen kleinen und großen Helfern.

 

Die Grundschule sagt DANKE!


So ein Laptopwagen ist eine unwahrscheinlich ansprechende und nützliche Anschaffung - für jede Schule. Was ein Glück, dass der Ortsbeirat unseren Schülern einen solchen finanziert und somit auf einen Schlag neun zusätzliche Notebooks für den unterrichtlichen Einsatz beschert hat.

Dafür bedankten sich Schüler und Lehrer bei den Mitgliedern des Ortsbeirats, die sich vor Ort einen Einblick verschafften und im Anschluss vorzüglich von SEB und Förderverein beköstigt wurden.

 

Schulmannschaft belegt 6. Platz beim Handballturnier der Trierer Grundschulen

Bereits vor und selbstverständlich auch nach den Osterferien fanden sich Alessia, Diana, Nele, Damian, Jakob, Jonas, Noah, 

Pascal, Thomas und Yaniv mit Frau Barbian zum zusätzlichen Handballtraining zusammen und bereiteten sich fleißig auf das Handballturnier der Trierer Grundschulen vor. Am 8. April war es dann soweit. Unter den aufmerksamen Augen einiger anwesenden Trierer Miezen spielten 10 Grundschulen gegeneinander.

Wir gratulieren dem Team zum erfolgreichen 6. Platz und danken für den unermüdlichen Einsatz. Ein besonderer Dank geht an Frau Kimmelmann und Frau Razen, die das Team begleiteten. Nicht zuletzt zeigte sich ein weiteres Mal die sinnvolle Investition in schicke Schuktrikots.

 

Wir haben abgeliefert... - Humboldt-Universität Berlin ist am Zug

Insgesamt 30 Dritt- und Viertklässler nahmen in diesem Jahr am Känguruwettbewerb der Mathematik teil und warten nun sehnsüchtig auf die Ergebnisse. Wer hat die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig gelöst und ist somit das Känguru der Schule geworden? Gibt es auch in diesem Jahr wieder Preisträger? Ein wenig müssen wir uns noch gedulden, dann wird uns der Ausrichter des weltweit durchgeführten Wettbewerbs, die Humboldt-Universität Berlin, Antworten auf unsere Fragen geben.

 

Amann & Maier Company präsentiert weiteren Märchenklassiker

Nach den erfolgreichen Aufführungen der "Bremer Stadtmusikanten" sowie von "Aschenputtel" konnten sich die Wackelzähne und alle Grundschüler, Lehrer und die Familien der kleinen Schauspielerinnen auf ein weiteres Grimm'sches Märchen freuen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn die Kinder der Theater-AG, die mittlerweile seit Jahren mit unermüdlichem Einsatz und viel Geduld von Frau Amann und Herrn Maier geleitet wird, zur Vorführung einladen. Die geschickt gewählten Requisiten und liebevoll gestalteten Kostüme unterstützten das Theaterspiel der Vorschulkinder, der Erst- und der Zweitklässlerinnen. Zum Schluss siegte das Gute über das Böse - und die Darstellerinnen und AG-Leiter erhielten ihren wohlverdienten Applaus.

 

Stefan Gemmel begeistert Pfalzeler Grundschüler und liest bis tief in die Nacht

Man steht nicht ohne Grund Monate, ja Jahre auf der Warteliste, um eine Lesenacht mit dem bekannten Kinderbuchautor Stefan Gemmel zu erleben. Und wenn er dann da war, weiß man auch warum.

Schon Tage vor dem großen Ereignis herrschte eine Aufregung in allen Klassen und am Tag der Lesenacht selbst sorgte nicht zuletzt das Lesecafé für etwas Ablenkung.

In zwei Lesungen gewann Stefan Gemmel zunächst die Erst- und Zweitklässler für sich und seine Geschichten, um dann mit den Großen in sein Buch Geistergefährten einzutauchen und nicht zuletzt den Taschenlampenführerschein durchzuführen (und zu bestehen).

Vor und nach den Lesungen wurde zu Abend gegessen und das Nachtlager hergerichtet. Schließlich zogen sich alle Klassen in ihre Klassenräume zurück und weit nach Mitternacht schliefen dann auch die letzten Kinder beim Taschenlampenlesen ein.

Ein riesengroßes Dankeschön für das tolle Catering an Frau Dünnebier, Frau Garate, Frau Heinen, Frau Jansen, Frau Kimmelmann, Frau Knopp, Frau Lautwein, Frau Stickel und Frau Witt. Halb sieben morgens für Frühstück für 100 Kinder und Lehrer zu sorgen und am Abend zuvor fürs Abendessen - das bedarf schon Einsatz!

Ein Dank an dieser Stelle aber auch einmal an alle Mitglieder des Fördervereins unserer Schule, die durch ihre finanzielle Unterstützung ein solches unvergessliches Erlebnis ermöglichen.

Lesung für das 1. und 2. Schuljahr

 

Lesung für das 3. und 4. Schuljahr mit Taschenlampenführerschein und Lesenacht

 

Lesecafé sorgt abermals für volles Schulhaus

Schön, dass wieder so viele Gäste den Weg in unsere Schule fanden. Die 3. Klasse und die Garde des Pfalzler Karnevalsvereins sorgten diesmal für eine schwungvolle Eröffnung.

 

Handballtraining mit den Trierer Miezen

Um einmal mit Judith und Meggie von den Trierer Miezen ein Handballtraining zu absolvieren, muss man bei einem Sparkassen-Gewinnspiel für Trierer Schulen gewinnen. Gut, dass uns das Glück hold war und wir zu den 10 glücklichen Gewinnern zählten. So erlebten alle Klassen am vergangenen Dienstag eine Sportstunde der besonderen Art.

 

Große Gästeschar folgt der Geburtstagseinladung

Am 5. Februar 2015 öffnete das erste Lesecafé seine Türen. Nun begrüßen wir schon über ein Jahr lang Monat für Monat große und kleine Gäste, die Freude an Büchern, am Lesen und Vorlesen haben. Wir freuen uns sehr, dass dieses Angebot so gut angenommen wird.

Zur Begrüßung erklangen ein vierstimmiger Geburtstagskanon sowie Instrumentalstücke, die von Viertklässlern auf ihren Trompeten, Klarinetten und Blockflöten vorgespielt wurden. Dann erwartete die Besucher ein volles Buffet an Geburtstagskuchen sowie frische Waffeln, unzählige Bücher und zur Feier des Tages ein großes Märchenquiz. Gelesen wurden Grimms Märchen (Sarah, Lina, Thomas, Ilias, Lea und Denis), Der Karneval der Tiere (Frau Trouet) und Bärenbrüder (Frau Charles). Frau Burghardt bot wiederum Bibliotheksbücher an und die Autorin Anna-Lena Hees ihren aktuellen Moselkrimi.

Ahmed aus der 4. Klasse hatte Glück bei der Auslosung des Quizgewinners und gewann den Buchpreis.

Danke allen großen und kleinen Helfern, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich sind.

 

Pfalzeler Drei-Tage-Narren haben eine großartige Idee 

Da freuen sich der Kindergarten und die Grundschule gleichermaßen: Anne Heinen bedenkt beide Einrichtungen im Namen der Pfalzeler Drei-Tage-Narren mit vielen Leckereien. Wir sagen herzlich Dankeschön!

 

Reif für die ersten Sterne - Flying dinner 2016

Auch in diesem Jahr wurde wieder gekocht, gebacken, geschnibbelt, getoastet und (selbstverständlich nur Obst) aufgespießt. Das diesjährige Flying dinner ließ es wieder an nichts fehlen. Einfach köstlich!

 

(Fastnachts-) Party bis die Anlage qualmt

Nichts geht über Livemusik... erst recht nicht, wenn die Musikanlage vor lauter Erschöpfung den Geist aufgibt und dicker Qualm alles ist, was sie von sich gibt. Wie gut, dass man sich dann auf beliebte Klassiker wie "Rucki zucki" und "Laurentia" besinnen kann und der Zeitungstanz dann eben zu spanischen Flamencoklängen von Herrn Kahn durchgeführt wird. Spaß hatten alle bei der großen Fastnachtsparty in der Turnhalle, die traditionell mit einem bunten, originellen und von allen Klassen gestalteten Programm begann. Da ließen etliche, vor Begeisterung gestartete Raketen nicht lange auf sich warten. Danach wurden die Tanzbeine geschwungen. DJs aus der 4. Klasse waren bestens für die anschließende Disco gewappnet. So manches mal erfrischte man sich an der Sprudelbar, die von den Streitschlichtern ausgerichtet wurde.

 

Peter Pan, Tinkerbell und der SEB luden zum Vorlesenachmittag ein

Seit Jahren schon ist der Vorlesenachmittag ein bei den Kindern äußerst beliebter Höhepunkt im Schuljahr - und so lud auch in diesem Jahr unser Schulelternbeirat alle Schüler und Schülerinnen ein, in die Welt von Peter Pan und Tinkerbell einzutauchen. Nach der Begrüßung durch unsere Schulelternsprecherin Frau Steineke lauschten die Kinder bald spannenden Piraten- oder bezaubernden Feengeschichten und bekamen nicht genug von Peter Pans Abenteuern. Nach einer köstlichen Stärkung und vor der abschließenden Kinovorführung herrschte sehr großer Andrang in der Bastelwerkstatt. So konnte man sich eine Piratenaugenklappe, einen Feenstab oder einen Peter-Pan-Hut basteln. Dazu ließen sich die Kinder nicht lange bitten. Mit ihren unverkennbaren, grünen Hüten hätten sie glatt eine tolle Fußgruppe beim Karnevalsumzug abgegeben.

Ein großes Dankeschön gilt den Mitgliedern des SEBs sowie den weiteren Helfern und ganz besonders unserer Ortsvorsteherin Frau M. Pfeiffer-Erdel, die es sich nicht nehmen ließ, ein weiteres Mal den Grundschülern vorzulesen.


Man nehme 10 Kilogramm Mehl, 80 Eier...

... und die übrigen Zutaten, backe daraus unzählige Waffeln, verkaufe diese und zudem auch Glühwein, Kaffee sowie selbst gebackenen Kuchen und Plätzchen, verlasse sich auf viele helfende Hände und musikalische Kinder, die die Menschen anlocken und zum Verharren einladen und verbuche am Tagesende sage und schreibe 1000 Euro auf der Habenseite! Was für eine lohnenswerte Aktion bei bestem Adventswetter, mit gut gelaunten Helfern und vielen bekannten Gesichtern, die es sich nicht nehmen ließen, beim Waffelstand unserer Grundschule vorbeizuschauen. Danke allen Unterstützern!

 

Lesecafé gewinnt Hauptpreis bei "Trierer machen Schule"

Bislang öffnete das Lesecafé unserer Schule neun mal sein Türen und lockte zahlreiche Besucher an. Eine große Anerkennung erfuhr die erfolgreiche monatliche Aktion durch den Gewinn des Hauptpreises beim Wettbewerb "Trierer machen Schule". Hierbei floss einerseits das Online voting ein (vielen Dank für's Klicken), ebenso kam es aber auch auf das Urteil einer Jury an.


Viele Wege führen ins Trier Stadion...

... doch selten erlebt man dermaßen viel Stau in alle Richtungen wie vor dem Spiel der Trierer Eintracht gegen Pirmasens. 32 Kinder, die mit den Spielern beider Mannschaften ins Stadion einlaufen sollten, erlebten eine Fahrt, die sich wohl wie die längste ihres Leben anfühlte. Selbst auf Fahrrädern wurde der Stau umfahren und schließlich gelangten alle pünktlich zum Ziel. Erwartungsvoll standen die Grundschüler bereit und bald schon erschienen der Schieds- und die Linienrichter sowie alle Fußballer und der große Augenblick konnte beginnen.
Glückwunsch an die Eintracht für den Sieg und Danke an die Eltern, die im endlosen Stau ausharrten!

 

Theater-AG präsentiert weitere erfolgreiche Aufführung

Wenn sich der Theatervorhang gleich zweimal öffnet und die vielen Kinder und erwachsenen Gäste unter jubelndem Beifall eine Zugabe des gesamten Stückes einfordern, kann man wohl zweifelsohne von einer erfolgreichen Aufführung sprechen. Die Schauspieler der Theater-AG, die in ihrer zweiten Spielzeit unter der engagierten Leitung von Anne Amann und Marcus Maier das Stück Aschenputtel einübten, ließen sich nicht lange bitten und waren zu einer zusätzlichen Vorstellung bereit - zur Freude des Publikums. Hier einige Eindrücke:

Und das Beste zum Schluss: Für interessierte Kinder der Wackelzahngruppe sowie des 1. und 2. Schuljahres wird die Theater-AG in die 3. Spielzeit gehen. Und so heißt es sicher bald wieder: Vorhang auf!

 


Kleine Klimaschützer unterwegs

Die Klassen 2 a, 2 b, 3 und 4 haben eine Woche lang Grüne Meilen für das Weltklima gesammelt. Auf der Abschlussveranstaltung im Filmtheater Broadway hat die Klasse 2 a die Kindermeilen an Frau Bürgermeisterin Birk übergeben, welche mit zur Klimakonferenz genommen werden.

1343 Kindermeilen hat die Gregor-von-Pfalzel-Grundschule in diesem Jahr gesammelt.

 

Wie in einem bunten Garten

Am 8. September wurden alle neuen Erstklässler in unserer Schule herzlich willkommen geheißen. "Wie in einem bunten Garten" - so geht es auch in einer Schulklasse zu, stellte Pater Barton im Einschulungsgottesdienst fest, bevor die älteren Schüler und Schülerinnen ein farbenfrohes Programm auf dem Schulhof präsentierten. Schließlich führten die Paten aus der Klasse 4 ihre Patenkinder in den Klassenraum.

Hier finden Sie uns


Pfalzgrafenstr. 49
54293 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 651 64907 +49 651 64907

 

oder schreiben Sie uns:

 

grundschule-pfalzel@web.de