Herzlich willkommen in der                 Gregor-von-Pfalzel-Grundschule Trier               - Offene Ganztagsschule -

 

Sechs Lehrkräfte, eine Schulleiterin sowie eine Schulsozialar-beiterin unterrichten derzeit an unserer Schule in sechs Klassen.

 

Wir sind SINUS-Schule mit naturwissenschaftlichem Schwer-punkt. Entdeckendes Lernen und Experimentieren werden bei uns groß geschrieben. Des Weiteren sind wir Tandem-Schule und arbeiten eng mit der KiTa St. Adula zusammen. Die Wackel-zahngruppe mit den künftigen Schulkindern hat seit Herbst 2011 zwei Räume unserer Schule bezogen. Stolz sind wir nicht zuletzt aufunsere mit über 2000 anspruchsvollen Büchern ausgestattete Schulbibliothek, die nicht zuletzt während der monatlich statt-findenden Lesecafés im Mittelpunkt steht.

Die Schule wurde von 1938 bis 1942 erbaut und ist historisch und baulich in ihrer zeitgenössischen Architektur interessant. Ab August 2011 wurden alle Flure neu gestaltet, sodass unsere Schule nun auch von innen ein wahres Schmuckkästchen ist.

Das Ergebnis der abgeschlossenen Renovierungen kann sich sehen lassen: Sämtliche Klassenräume sowie der Betreuungs-raum sind frisch gestrichen und mit weiteren neuen Möbeln aus-gestattet worden. Ebenso wurden die Parkettböden aller Klassen aufbereitet. Seit dem Herbst 2015 wurden die Fensterrahmen sämtlicher Klassenräume geschliffen und neu gestrichen. Alle Arbeiten wären ohne die großzügige finanzielle Unterstützung des Ortsbeirats Pfalzel, die Bezuschussung seitens des Schul-trägers und die tatkräftige Hilfe der Elternschaft nicht möglich gewesen.

 

G R U N D S C H U L E     A K T U E L L

___________________________________________

Ja, ein Kapitel geht zu Ende

Wir wünschen all unseren ehemaligen Viertklässlerinnen und Viertkläss-lern viel Glück auf ihren neuen Schulen!

                                                                                                        Fotos: Nicole Burghardt

Unser Energiespar-Projekt

Wir möchten unsere diesjährigen Ergebnisse des Aktionswettbe-werbs der Energieagentur Region Trier, "Einführung von Energiesparmodellen an Grundschulen und Kindertagesstätten" präsentieren.
Unser Energie-Team überlegte sich 2 Projekte, mit deren Hilfe wir Energie sparen und so unser Klima schützen wollen. 
 
Das 1. Projekt beschäftigt sich mit der Energieform Strom und der Tatsache, dass die in Deutschland betriebenen Stromquellen unsere Umwelt belasten. Es entstand die Idee den Stromverbrauch der Schule durch die Einführung des "Energiespar-Dienstes" zu senken.

 

Aufgaben des Energiespar-Dienstes:

1. unnötig eingeschaltete Geräte oder Lampen ausschalten

2. in beheizten Räumen die Türen u. Fenster geschlossen halten

3. in den Pausen lüften (Stoßlüften)

 

Beim 2. Projekt geht es um unsere Ernährung, deren Herstellung und Verarbeitung heutzutage sehr viel Energie verbraucht. Mit Blick auf zwei Lebensmittelgruppen, bei denen wir durch bewuss-te Wahl sehr viel Energie sparen können, enstand die Idee zum "Frühstückskönig".
 
Um ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei mög-lichst vielen Menschen zu erreichen, drehte unser Energie-Team außerdem ein Video. Schaut doch mal rein!

Spielanleitung „Frühstückskönig“

 

Material für jede teilnehmende Klasse

- 1 Klassenbrief

- 1 Spielanleitung

- 1 Aufbewahrungsbox

- 1 Saisonkalender

- 1 laminierte Tabelle + Folienstift

- 1 Softball „Erde“

- 15 laminierte Kronenkärtchen

 

Spielregeln

Während der Frühstückspause haben alle Kinder die Gelegenheit ihr Frühstück genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Teilnahme ist jeden Tag aufs Neue freiwillig!

Wenn du mitmachen möchtest, muss dein Frühstück zwei Regeln erfüllen:

 

1. Du hast saisonales Obst oder Gemüse dabei.

2. Heute hast du keine Wurst dabei.

 

Dafür darfst du dir mit dem Folienstift eine Krone in die Tabelle malen. Wenn du möchtest, kannst du deiner Klasse auch erzählen, was du zum Essen dabei hast.

Fünf Kronen musst du sammeln um Frühstückskönig zu werden.

Hast du das geschafft, bekommst du ein Kronenkärtchen.

 

Herzlichen Glückwunsch, du zählst nun zu den Beschützern der Erde!

Das Kärtchen darfst du wie einen Gutschein gegen den Softball „Erde“ eintauschen, den du dann einen ganzen Schultag zum Spielen haben darfst.

 

Belohnungsvarianten

Nach Belieben der Klassenleitung. Exemplarisch: Vielleicht möchten Kinder in der Frühstückspause einen Witz erzählen oder eine bestimmte Geschichte aussuchen. Manchmal ergeben sich auch spontan Situationen, in denen der Frühstückskönig eine Aufgabe für die Klasse übernehmen darf.

 

Viel Spaß

wünscht euer Energie-Team!

 

Besuchertage der Wackelzähne

Dass Wackelzähne Grundschulklassen besuchen und im Unterricht dabei sind, ist so selten nicht und ein unbestrittener Vorteil, wenn sich die Räumlichkeiten der Vorschulkinder unter dem Schuldach befinden. Ebenso finden monatlich gemeinsame Sportstunden mit Wackelzähnen und Erstklässlern statt. Nun aber sollten die Wackelzähne einen ganzen Schultag von 8 bis 12 Uhr miterleben. Dazu luden die Klassen 1 a und 1 b ein.

In weniger als 10 Wochen feiern wir Einschulung. Die Besuchertage zeigten deutlich, dass die künftigen Erstklässler sehr motiviert, neugierig und wissbegierig sind. 

Diese Morgenaufgabe gefiel jedem Erstklässler: Früh am Morgen kam der Apfelthomas mit seinem Traktor sowie 500 Liter feinstem Humus auf den Schulhof getuckert. Die beiden Hochbeete mussten dringend aufgefüllt werden. Zum Glück hatte er auch jede Menge Eimer und eine Schaufel dabei. "Apfelthomas wird die Eimer füllen und wir bringen die Erde zu den Beeten", erkannte Herbert schnell. Gesagt, getan!

Danke, Herr Becker, für die Spende, Ihre Unterstützung und die Arbeit mit den Kindern.

 

Viele Hände - schnelles Ende

 

Aaron belegt 1. Platz bei jugend creativ

Ende Mai fand die Preisver-leihung des Malwettbewerbs der Volksbank (jugend crea-tiv) statt. In vier verschiede-nen Alterskategorien wurden jeweils ein Sonderpreis sowie die Plätze 3 bis 1 ausge-zeichnet und mit Gutschei-nen im Wert von 20,- bis 50,- € bedacht.

Wir gratulieren Aaron Gärt-ner, Schüler der Klasse 3 b, ganz herzlich zum großarti-gen 1. Platz in der Altersgruppe 3. und 4. Klassen. Auf regionaler Ebene nahmen insgesamt über 600 Bilder teil. Sämtliche Preis-träger nehmen nun an der Preisverleihung auf Landesebene teil.

 

Känguru der Mathematik 2017

Auch dieses Jahr haben die Dritt- und Viertklässler wieder beim Känguruwettbewerb mitgeknobelt und -gerechnet - und tolle Preise gewonnen.

Jedes Kind hat eine Urkunde und den Känguru-Drehwurm, mit dem sich ganz unterschiedliche Figuren zurechtdrehen lassen, bekommen, und natürlich die Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2017“, die neben den Aufgaben und Lösungen viele zusätzliche Knobeleien enthält.
Den weitesten Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinander-folgenden richtigen Antworten) machte Julius Guthörl aus der Klasse 4 und bekam ein T-Shirt.
Die meisten Punkte (88,75) erreichte Maria Heinen aus der Klas-se 3a und gewann einen zweiten Platz sowie ein kniffliges Pira-tenspiel.
Wir freuen uns schon jetzt auf den Känguruwettbewerb 2018!

 

Fußballturnier der Trierer Grundschulen

 

Am 24. Mai 2017 fand das diesjährige Fuß-ballturnier der Trierer Grundschulen in Fey-en statt. Da unsere Viertklässler auf wohlverdienter Abschlussfahrt in Cochem waren, hatte das ausschließlich aus Drittklässlern bestehende Schulteam eine große Aufgabe zu bewältigen - nicht nur, dass sie zum ersten mal an einem solchen Turnier teilnahmen, sie konnten eben nicht auf die älteren und erfahrenen Fußballer des 4. Schuljahres bauen.

 

 

Unterm Strich erreichte die Mannschaft einen erfolgreichen 14. Platz bei 25 teilnehmenden Fußballteams. Die Kinder und unsere Schulleiterin Frau Brenner, die  die Spieler an diesem Tag begleitete, waren zweifelsohne zufrieden.

 

Mit Freundschaft wird das Leben ein Hit

 

Schulmusical begeistert Publikum -

Es ist ein kühnes Unternehmen: eine Schulaufführung, in der alle Kinder einer Schule auf der Bühne stehen, sei es singend, schauspielernd, trommelnd oder tanzend.  

Mit einem Jahr Verspätung - schließlich bot sich in Pfalzel kein geeigneter Aufführungsort mehr - begann man nun in diesem Schuljahr mit der Einstudierung des Musicals "Tuishi pamoja". In monatelanger Vorbereitung, unter organisatorischer Federführung von Elke Jenniges und Martin Kahn, gelang es zahlreichen Eltern, dem Schulelternbeirat, dem Förderverein, dem Leiter des Schulchores sowie dem Lehrerkollegium mit ihrer Schulsozialarbeiterin eine Projektwoche zu konzipieren, die am Freitag durch zwei Generalproben und am Samstag durch zwei Aufführungen mit jeweils zwei verschiedenen Besetzungen einen erfolgreichen Abschluss finden sollte. Das FSG Trier bot freundli-cherweise seine Aula und weitere Räumlichkeiten für die Einstudierung und die Aufführungen an. Bald begannen wöchentliche Chorproben mit Axel Simon, dem Chorleiter unseres Schulchores, sowie Sprechproben mit Nicole Burghardt und Martin Kahn. In der Projektwoche wurde der Flügel bald von einer größeren Instrumentierung unterstützt. Die verschiedenen Arbeitsgruppen (Bühnenbild/ Kostüme/ Werbung/ Sponsoring/ Licht- und Tontechnik/ Catering, Auf- und Abbauteam) hatten ebenso alle Hände voll zu tun.

Die viele Arbeit wurde belohnt: Souverän und stolz präsentierten über 100 kleine Künstler ihr afrikanisches Musical auch vor großem Publikum, zeigten ihr Können und ihre Freude auf der Bühne und ließen sich nach langem, tosenden Applaus schnell zu einer Zugabe überreden. Spätestens in diesem Moment ist gewiss: Kühne Unternehmen sind dazu da, in Angriff genommen zu werden.

Im Namen der Kinder danken wir allen helfenden Händen, die vor und während der Projektwoche sowie am Aufführungstag zum Gelingen beigetragen haben sowie allen Sponsoren und freuen uns schon sehr auf unser Helferfest.

                                                                                     Fotos: Nina Schwinden , Ines Witt

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

SWT-Schullaufmeisterschaften 2017

Über 40 Kinder der Klassen 2, 3 und 4 fuhren wie auch schon im letzten Jahr zu den Schullaufmeisterschaften ins Moselstadion. Bei traumhaftem Wetter mussten wir unsere Schnelligkeit und Ausdauer über 1000 m bzw. 1500 m unter Beweis stellen. In vier Läufen erreichten Nikita Gendelmann, Maria Heinen, Paul Feltes und Elias Nerling einen tollen 7. Platz. Josefine Burghardt schaffte in ihrem letzten Jahr für die Grundschule sogar den 6. Platz und durfte mit aufs Siegertreppchen. Einen 2. Platz in der Teamwer-tung erliefen Nikita Gendelmann, Bruno Roth und Kevin Milchin in ihrer Altersklasse.

Wir möchten uns bei Frau Sausen, Frau Bohlen, Frau Jansen und Frau Schu für die Unterstützung und die Begleitung bedanken! 

 

Ein letztes Mal

Im 4. Schuljahr findet auf einmal alles zum letzten Mal statt. So auch das Handballturnier der Trierer Grundschulen. Als Abschluss durften in diesem Jahr alle Viertklässler mit Frau Barbian und Frau Razen in die Wolfsberg-halle fahren. Unterstützt wurden wir von Jonas May. Krankheitsbedingt konnte Elias Nerling leider nicht mitfahren. Es waren spannende Spiele und am Ende konnten die Mädchen den 5. Platz und die Jungen den 9. Platz erringen.

Wir bedanken uns bei den vielen mitgereisten Eltern und Geschwistern für die lautstarke Unterstützung.

 

Fußball-Lesecafé im April

Ein Dankeschön an:

- die Eltern der Klasse 1 b für die Ausrichtung der Caféteria und

  der Kreativwerkstatt,

- die Trainer des TSC Pfalzel Frank Bertges, Andreas Franzen

  und Kai Schröder sowie unsere Schulsozialarbeiterin Ruth

  Lehnen, die den Kindern aus Fußballbüchern vorlasen,

- Chris Keilmann von der Eintracht Trier und "Benne" von der

   Kick-it-Fußballschule,

- Pascal und Jörg Schmitt sowie Rudi Steines für das abschlie-

  ßende Toreschießen und

- alle helfenden Händen, die zum Gelingen des Lesecafés bei-

  getragen haben.

 

Spielepause nach wie vor sehr beliebt

Mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Lehnen kehrte auch wie-der die beliebte Spielepause zurück. Jeden Freitag in der großen Pause freuen sich viele Kinder auf ein wöchentlich wechselndes Pausenspiel. Von Gummitwist bis zur Wurfmaschine, von Frisbeewerfen bis Slackline - manchmal heißt es Schlangestehen, so groß ist der Andrang.  

Zum Buddeln und Graben lädt das Sandspielzeug ein, das Kinder selbst zur Verfügung gestellt haben bzw. gespendet wurde. Da die Dritt- und Viertklässler bereits den Spieledienst sowie den Sanitäterdienst übernehmen, kümmern sich nun die Zweitklässler um die Sandspielsachen.

 

Dreck-weg-Tag am 25. März 2017

 

 

Rotary Club verschenkt 3000 Bücher

 

Der Rotary Club Trier untstützt mit 3000 Bücherspenden die Entwicklung der Lesemotivation und -fertigkeit junger Leser und Leserinnen. Am 13. März 2017 fand hierzu eine feierliche Übergabe an Vertreter von 18 Trierer Grundschulen statt.

Schulleiterin Chr. Brenner und SEB-Stellvertreterin A. Heinen nehmen die Bücher für die Pfalzeler Schulkinder entgegen

 

Pfalzel forscht 

 

Der Forschertag ist seit Jahren fester Bestandteil im Kooperationskalender der KiTa St. Adula und unserer Grundschule. So forschten am 2. Februar 2017 über 130 Kinder - Wackelzähne und Grundschüler gemeinsam - in 11 Forschergruppen, die von Lehrern, Erziehern, unserer Schulsozialarbei-terin sowie von Eltern angeboten wurden. Breit war die thematische Pal-lette: von Licht bis zu Geräuschen, von Kinderrechten bis zur Entstehung von Tag und Nacht, von Verständigung ohne Worte bis zu Kindern in an-deren Ländern, vom Experimentieren mit Flüssigkeiten bis zum Brause-vulkan. Eine Gruppe begann die Arbeit an einem Energieforscherprojekt, mit dem sich die Grundschule an einem Wettbewerb beteiligen wird.

Am Nachmittag präsentierten alle Gruppen im Rahmen des monatlich stattfindenden Lesecafés ihre Ergebnisse. So konnten besonders zahlrei-che Gäste begrüßt werden, und das war auch gut so: Schließlich feierten wir den 2. Geburtstag dieser beliebten Veranstaltung.

Ein riesengroßes Dankeschön allen helfenden Händen, insbesondere Frau Naber und Frau Conrad für die Durchführung einer eigenen Forscher-gruppe und Frau Burghardt, die das Geschehen am Vormittag wiederum in Fotos festhielt. Danke aber auch an Frau Alt, unserer Schulbegleiterin Frau Feldmann, Herrn Lauer, Herrn May, Frau Schu, Frau Thömmes, Frau Walmroth, Herrn Weibler und Frau Werwie-Heid.

Den beiden Fördervereinen der KiTa und der Grundschule danken wir für die finanzielle Unterstützung des Forschertages.

                                                                                                                                      Fotos: Nicole Burghardt

 

Schulausflug auf schnellen Kufen

 

Alles begann mit der Frage unserer Fördervereinsvorsitzenden, Kirsten Jansen: "Die Wanderungen zum Weisshauswald sind ja immer gut und schön, aber fällt uns nicht mal ein anderes Ausflugsziel ein?"  Und als dann noch die Kassenwartin Sylvia Stickel meinte, dass sich über eine Fahrtkostenübernahme reden ließe, dann war man sich schnell einig, dass der diesjährige Schulausflug in die Eislaufhalle nach Bitburg führen soll.

Die Aufregung war groß - und bald konnten über 100 Kinder in drei Bussen einen wunderschönen Sonnenaufgang über einer Schneelandschaft erleben. Kaum angekommen hieß es, unzählige Schittschuhe zu schnüren - und dann konnte es endlich starten: das wunderbare Eiserlebnis.

Ein großes Dankeschön dem Förderverein für die großzügige Übernahme der gesamten Fahrtkosten und vor allem den helfenden Müttern: Frau Bindges, Frau Fenzel, Frau Heinen, Frau Lautwein sowie Frau Pojanow.

 

Schulteam belegt 6.Platz

 

Zur diesjährigen Basketball-Stadtmeisterschaft der Trierer Grundschulen fuhren 10 Kinder der Klassen 3 und 4, die in den Wochen davor fleißig trainiert haben. Dabei belegten wir einen erfolgreichen 6. Platz.

Bedanken möchten wir uns bei den vielen Eltern und Großeltern, die uns auf den Zuschauerrängen der Arena unterstützt haben und natürlich bei unseren Trainern: Herr Gärtner, Herr Maier und Herr Razen. 

 

Schulchor gestaltet Gottesdienst

 

Am 3. Dezember 2016 unterstützte unser Schulchor unter der Leitung von Axel Simon einen adventlichen Gottesdienst musikalisch. 35 Kinder sagten im Vorfeld diesem Auftritt zu - 35 Kinder sangen am Abend von der Empore der Marienstiftskirche. Im Anschluss gab es eine kleine Orgelführung.

                                                                                                                                                 Fotos: Ines Witt

Alle Jahre wieder...

... lockt der Waffelstand unserer Grundschule in der Trierer Innenstadt. Bei frostigen Temperaturen wurden Glühwein, Kuchen, Plätzchen und Waffeln verkauft.

Stattliche 589,50 Euro konnten so eingenommen werden - Geld, das allen Kindern unserer Schule zugute kommt. Ein herzliches Dankeschön allen Kuchenbäckern und den Eltern, die einen Standdienst übernahmen bzw. maßgeblich an der Organisation bzw. beim Auf- und Abbau beteiligt waren: Herrn Gärtner, Frau Heinen, Frau und Herrn Jansen, Frau Knopp, Herrn Maximini, Herrn Rose, Frau Thömmes, Frau Thull, beiden Frau Webers (Klasse 2 und 4) sowie Herrn Weibler.

 

2. Anlauf gelungen!

Ibo begeistert kleine und große Grundschüler

Nachdem der bekannte Kinderbuchautor Ibo Ndaye Anfang des Monats plötzlich erkrankte und die geplanten Lesungen nicht stattfinden konnten, war die Freude umso größer, als es hieß, dass sie noch im gleichen Monat nachgeholt werden sollten. Nach seiner Genesung setzte sich der Märchenerzähler aus dem Senegal direkt in den Zug von seiner Wahlheimat Saarbrücken nach Pfalzel, um allen Grundschüler von seinen Geschichten zu erzählen. Zu erzählen! Das ist, was Ibo ausmacht. Er nimmt die Kinder mit Daumenklavier, einer unverwechselbaren Mimik und Körpersprache mit auf Reisen durch die geheimsnisvollen Weiten Afrikas - stets darauf bedacht, die Kinder aktiv einzubinden, aber auch stille Momente zu schaffen. 

Es wurde geklatscht, getrommelt, geschauspielert, gesungen, getanzt und vor allem eins: sehr viel gelacht! Die Bilder sprechen für sich.

Ein herzliches Dankeschön dem Förderverein der Schule, der die kompletten Kosten für beide Lesungen übernommen hat. 

 

 

Lesetüten mit Lesefutter

Als die jetzigen Paten ihre erste Patenaktion vorbereiteten, waren sie noch Drittklässler und ihre Patenkinder Wackelzähne, wurden doch Wochen vor den Sommerferien die bis dahin noch schneeweißen Lesetüten kreativ und vor allem knallbunt gestaltet. Nun - nachdem die Erstklässler ihre ersten Schulwochen gemeistert haben - war es soweit: Frau Roth von der Buchhandlung Stephanus Trier kam mit prall gefüllten Lesetüten nach Pfalzel und ließ diese durch die Paten an ihre Patenkinder überreichen. Diese freuten sich über ein Piratenbuch, Lesezeichen, Luftballons und vieles mehr.

 

Herzlich willkommen!

32 Erstklässler bei strahlendem Sonnenschein eingeschult 

                                                                                                                            Fotos: Nicole Burghardt

 



> Berichte aus dem Schuljahr 2015/ 2016 finden Sie hier.

Hier finden Sie uns


Pfalzgrafenstr. 49
54293 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 651 64907 +49 651 64907

 

oder schreiben Sie uns:

 

grundschule-pfalzel@web.de