Herzlich willkommen in der                 Gregor-von-Pfalzel-Grundschule Trier               - Offene Ganztagsschule -

 

 

G R U N D S C H U L E     A K T U E L L
___________________________________________

Fußball-Lesecafé im April

Ein Dankeschön an:

- die Eltern der Klasse 1 b für die Ausrichtung der Caféteria und

  der Kreativwerkstatt,

- die Trainer des TSC Pfalzel Frank Bertges, Andreas Franzen

  und Kai Schröder sowie unsere Schulsozialarbeiterin Ruth

  Lehnen, die den Kindern aus Fußballbüchern vorlasen,

- Chris Keilmann von der Eintracht Trier und "Benne" von der

   Kick-it-Fußballschule,

- Pascal und Jörg Schmitt sowie Rudi Steines für das abschlie-

  ßende Toreschießen und

- alle helfenden Händen, die zum Gelingen des Lesecafés bei-

  getragen haben.

 

Spielepause nach wie vor sehr beliebt

Mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Lehnen kehrte auch wie-der die beliebte Spielepause zurück. Jeden Freitag in der großen Pause freuen sich viele Kinder auf ein wöchentlich wechselndes Pausenspiel. Von Gummitwist bis zur Wurfmaschine, von Fris-beewerfen bis Slackline - manchmal heißt es Schlangestehen, so groß ist der Andrang.  

Zum Buddeln und Graben lädt das Sandspielzeug ein, das Kin-der selbst zur Verfügung gestellt haben bzw. gespendet wurde. Da die Dritt- und Viertklässler bereits den Spieledienst sowie den Sanitäterdienst übernehmen, kümmern sich nun die Zweit-klässler um die Sandspielsachen.

 

Dreck-weg-Tag am 25. März 2017

 

 

Rotary Club verschenkt 3000 Bücher

 

Der Rotary Club Trier untstützt mit 3000 Bücherspenden die Entwicklung der Lesemotivation und -fertigkeit junger Leser und Leserinnen. Am 13. März 2017 fand hierzu eine feierliche Übergabe an Vertreter von 18 Trierer Grundschulen statt.

Schulleiterin Chr. Brenner und SEB-Stellvertreterin A. Heinen nehmen die Bücher für die Pfalzeler Schulkinder entgegen

 

Pfalzel forscht 

 

Der Forschertag ist seit Jahren fester Bestandteil im Kooperationskalender der KiTa St. Adula und unserer Grundschule. So forschten am 2. Februar 2017 über 130 Kinder - Wackelzähne und Grundschüler gemeinsam - in 11 Forschergruppen, die von Lehrern, Erziehern, unserer Schulsozialarbei-terin sowie von Eltern angeboten wurden. Breit war die thematische Pal-lette: von Licht bis zu Geräuschen, von Kinderrechten bis zur Entstehung von Tag und Nacht, von Verständigung ohne Worte bis zu Kindern in an-deren Ländern, vom Experimentieren mit Flüssigkeiten bis zum Brause-vulkan. Eine Gruppe begann die Arbeit an einem Energieforscherprojekt, mit dem sich die Grundschule an einem Wettbewerb beteiligen wird.

Am Nachmittag präsentierten alle Gruppen im Rahmen des monatlich stattfindenden Lesecafés ihre Ergebnisse. So konnten besonders zahlrei-che Gäste begrüßt werden, und das war auch gut so: Schließlich feierten wir den 2. Geburtstag dieser beliebten Veranstaltung.

Ein riesengroßes Dankeschön allen helfenden Händen, insbesondere Frau Naber und Frau Conrad für die Durchführung einer eigenen Forscher-gruppe und Frau Burghardt, die das Geschehen am Vormittag wiederum in Fotos festhielt. Danke aber auch an Frau Alt, unserer Schulbegleiterin Frau Feldmann, Herrn Lauer, Herrn May, Frau Schu, Frau Thömmes, Frau Walmroth, Herrn Weibler und Frau Werwie-Heid.

Den beiden Fördervereinen der KiTa und der Grundschule danken wir für die finanzielle Unterstützung des Forschertages.

                                                                                                          Fotos: Nicole Burghardt

 

Schulausflug auf schnellen Kufen

 

Alles begann mit der Frage unserer Fördervereinsvorsitzenden, Kirsten Jansen: "Die Wanderungen zum Weisshauswald sind ja immer gut und schön, aber fällt uns nicht mal ein anderes Ausflugsziel ein?"  Und als dann noch die Kassenwartin Sylvia Stickel meinte, dass sich über eine Fahrtkostenübernahme reden ließe, dann war man sich schnell einig, dass der diesjährige Schulausflug in die Eislaufhalle nach Bitburg führen soll.

Die Aufregung war groß - und bald konnten über 100 Kinder in drei Bussen einen wunderschönen Sonnenaufgang über einer Schneelandschaft erleben. Kaum angekommen hieß es, unzählige Schittschuhe zu schnüren - und dann konnte es endlich starten: das wunderbare Eiserlebnis.

Ein großes Dankeschön dem Förderverein für die großzügige Übernahme der gesamten Fahrtkosten und vor allem den helfenden Müttern: Frau Bindges, Frau Fenzel, Frau Heinen, Frau Lautwein sowie Frau Pojanow.

 

Schulteam belegt 6.Platz

 

Zur diesjährigen Basketball-Stadtmeisterschaft der Trierer Grundschulen fuhren 10 Kinder der Klassen 3 und 4, die in den Wochen davor fleißig trainiert haben. Dabei belegten wir einen erfolgreichen 6. Platz.

Bedanken möchten wir uns bei den vielen Eltern und Großeltern, die uns auf den Zuschauerrängen der Arena unterstützt haben und natürlich bei unseren Trainern: Herr Gärtner, Herr Maier und Herr Razen. 

 

Schulchor gestaltet Gottesdienst

 

Am 3. Dezember 2016 unterstützte unser Schulchor unter der Leitung von Axel Simon einen adventlichen Gottesdienst musi-kalisch. 35 Kinder sagten im Vorfeld diesem Auftritt zu - 35 Kinder sangen am Abend von der Empore der Marienstiftskirche. Im Anschluss gab es eine kleine Orgelführung.

                                                                                                                      Fotos: Ines Witt

Alle Jahre wieder...

... lockt der Waffelstand unserer Grundschule in der Trierer In-nenstadt. Bei frostigen Temperaturen wurden Glühwein, Kuchen, Plätzchen und Waffeln verkauft.

Stattliche 589,50 Euro konnten so eingenommen werden - Geld, das allen Kindern unserer Schule zugute kommt. Ein herzliches Dankeschön allen Kuchenbäckern und den Eltern, die einen Standdienst übernahmen bzw. maßgeblich an der Organisation bzw. beim Auf- und Abbau beteiligt waren: Herrn Gärtner, Frau Heinen, Frau und Herrn Jansen, Frau Knopp, Herrn Maximini, Herrn Rose, Frau Thömmes, Frau Thull, beiden Frau Webers (Klasse 2 und 4) sowie Herrn Weibler.

 

2. Anlauf gelungen!

Ibo begeistert kleine und große Grundschüler

Nachdem der bekannte Kinderbuchautor Ibo Ndaye Anfang des Monats plötzlich erkrankte und die geplanten Lesungen nicht stattfinden konnten, war die Freude umso größer, als es hieß, dass sie noch im gleichen Monat nachgeholt werden sollten. Nach seiner Genesung setzte sich der Märchenerzähler aus dem Senegal direkt in den Zug von seiner Wahlheimat Saarbrücken nach Pfalzel, um allen Grundschüler von seinen Geschichten zu erzählen. Zu erzählen! Das ist, was Ibo ausmacht. Er nimmt die Kinder mit Daumenklavier, einer unverwechselbaren Mimik und Körpersprache mit auf Reisen durch die geheimsnisvollen Weiten Afrikas - stets darauf bedacht, die Kinder aktiv einzubinden, aber auch stille Momente zu schaffen. 

Es wurde geklatscht, getrommelt, geschauspielert, gesungen, getanzt und vor allem eins: sehr viel gelacht! Die Bilder spre-chen für sich.

Ein herzliches Dankeschön dem Förderverein der Schule, der die kompletten Kosten für beide Lesungen übernommen hat. 

 

 

Lesetüten mit Lesefutter

Als die jetzigen Paten ihre erste Patenaktion vorbereiteten, wa-ren sie noch Drittklässler und ihre Patenkinder Wackelzähne, wurden doch Wochen vor den Sommerferien die bis dahin noch schneeweißen Lesetüten kreativ und vor allem knallbunt gestal-tet. Nun - nachdem die Erstklässler ihre ersten Schulwochen ge-meistert haben - war es soweit: Frau Roth von der Buchhandlung Stephanus Trier kam mit prall gefüllten Lesetüten nach Pfalzel und ließ diese durch die Paten an ihre Patenkinder überreichen. Diese freuten sich über ein Piratenbuch, Lesezeichen, Luftballons und vieles mehr.

 

Herzlich willkommen!

32 Erstklässler bei strahlendem Sonnenschein eingeschult 

                                                                                                 Fotos: Nicole Burghardt

 



> Berichte aus dem Schuljahr 2015/ 2016 finden Sie hier.

Hier finden Sie uns


Pfalzgrafenstr. 49
54293 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 651 64907 +49 651 64907

 

oder schreiben Sie uns:

 

grundschule-pfalzel@web.de